Finalisten

Gabriela Aldrete
(Kunstrestauratorin und Performerin)
Berlin

„The Chemistry in Situ“

Stefanie Dehnen/ Fritjof Schmock/ Bastian Weinert
(Professorin für Anorganische Chemie/ Chemotechniker)
Philipps-Universität Marburg

„Klein aber oho – Elektronenübertragungsreaktionen“

Ellen Friis
(Performerin)
Kopenhagen

„Six Saints: Lene Vestergard Hau“

Daniel Ladnar
(Performancekünstler und -theoretiker)
Aberystwyth, Wales

„Would Joseph Beuys have used PowerPoint?“

Klaus-Peter Möllmann/ Michael Vollmer
(Professoren für Experimentalphysik)
FH Brandenburg

„Forschung erlebbar machen – Faszinierende Phänomene beobachtet mit Hochgeschwindigkeitskameras“

Fabian Offert/ Anna Schewelew
(Theaterwissenschaftler/in)
Justus-Liebig-Universität Gießen

„&C.“

Franz Renz
(Professor für Anorganische Chemie)
Leibniz Universität Hannover

„Grüner Sonnenuntergang und andere chemische Marsgeschichten“

Siegfried Schindler
(Professor für Anorganische Chemie)
Justus-Liebig-Universität Gießen

„Sexy Elements: Silicon“

Klaus Spiess/ Lucie Strecker/ Salka Rosengren
(Professor Arts in Medicine/ Performance-Künstler/innen)
Wien

„Fictional Offender“

Esther Steinbrecher/ Manuela Weichenrieder (Theaterwissenschaftlerinnen)
Justus-Liebig-Universität Gießen

„Copy-Paste. Eine Plagiatsperformance“